COVID-19 Coronavirus: Informationen für unsere Kundinnen und Kunden

12.03.2020

 

Die aktuelle Situation rund um die Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) hat unmittelbaren Einfluss auf die Austragung von Großveranstaltungen. Viele Unternehmen sehen sich mit strikten Reise- oder Teilnahmebeschränkungen konfrontiert, Besucherinnen und Besucher sind verunsichert und meiden zu große Menschenansammlungen. Vor diesem Hintergrund haben in den letzten Tagen eine Vielzahl renommierter internationaler Messeformate ihre Termine abgesagt oder verschoben. Länder wie die Schweiz und Frankreich haben Großveranstaltungen mit mehr als 1.000 bzw. 5.000 Personen sogar behördlich verboten.

 

In Österreich gibt es von öffentlichen Stellen noch keine derartige Verordnung (Anm.: Status 4. März), nur das Gesundheitsministerium hat eine Empfehlung zur Risikobewertung herausgegeben. Da die Sicherheit unserer Ausstellerinnen und Aussteller, Besucherinnen und Besucher sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für uns jedoch oberste Priorität ist, führen wir diese Bewertungsempfehlung für all unsere Messen durch, die in den nächsten zwei Monaten stattfinden. Bis dato haben wir aufgrund unserer Bewertung nur bei der Lebenslust-Messe (11.-14. März) die Entscheidung getroffen, diese nicht wie geplant durchzuführen, sondern diese auf den Termin der Herbstedition von 4. bis 7. November 2020 zu verschieben.

 

Darüber hinaus ersuchen wir unsere Ausstellerinnen und Aussteller sowie Besucherinnen und Besucher, die von der WHO auf www.who.int veröffentlichten und von den lokalen Gesundheitsbehörden empfohlenen Richtlinien und Vorsichtsmaßnahmen einzuhalten, um eine weitere Verbreitung des Virus einzudämmen und zu verhindern.

 

Kundinnen und Kunden, die an unseren Veranstaltungen teilnehmen möchten und nicht von Reisebeschränkungen betroffen sind, können dies ohne Einschränkung tun. Da Reisehinweise und Einreisebestimmungen von Land zu Land variieren empfehlen wir unseren Teilnehmerinnen und Teilnehmer, aktuelle Meldungen und Einreisebestimmungen für das Land, in das sie reisen möchten, zu überprüfen. Was Reisen zum und vom chinesischen Festland betrifft, so haben mehrere Länder bereits Reisebeschränkungen eingeführt.

Empfohlene Maßnahmen

 

Waschen Sie Ihre Hände häufig

 

Waschen Sie Ihre Hände häufig mit Wasser und Seife oder verwenden Sie eine Handlotion auf Alkoholbasis.

 

Warum? Wenn Sie Ihre Hände mit Wasser und Seife waschen oder Alkohol auf der Hand anwenden, dann wird das Virus entfernt.

 

 

 

Atemhygiene

 

Decken Sie beim Husten und Niesen Mund und Nase mit gebeugtem Ellbogen oder Taschentuch ab. Werfen Sie das Taschentuch sofort in einen geschlossenen Behälter und reinigen Sie Ihre Hände mit alkoholbasierter Handlotion oder Seife und Wasser.

 

Warum? Das Abdecken von Mund und Nase beim Husten und Niesen verhindert die Ausbreitung von Keimen und Viren. Wenn Sie niesen oder in Ihre Hände husten, können Sie Gegenstände oder Personen, die Sie berühren, kontaminieren.

 

 

 

Halten Sie Abstand

 

Halten Sie einen Abstand von mindestens 1 Meter zwischen sich und anderen Personen ein, insbesondere zwischen Personen, die husten, niesen und Fieber haben.

 

Warum? Wenn jemand, der mit einer Atemwegserkrankung wie COVID-19 infiziert ist, hustet oder niest, überträgt die Person kleine Tröpfchen, die das Virus enthalten. Wenn Sie zu nahe sind, können Sie den Virus einatmen.

 

 

 

Berühren Sie Augen, Nase und Mund nicht

 

Die Hände berühren viele Oberflächen, die mit dem Virus kontaminiert sein können. Wenn Sie Ihre Augen, Nase oder Ihren Mund mit Ihren kontaminierten Händen berühren, können Sie das Virus von der Oberfläche auf sich selbst übertragen.

 

 

 

Bei Fieber, Husten und/oder Atembeschwerden suchen Sie frühzeitig einen Arzt auf

 

Informieren Sie Ihren Arzt, wenn Sie in einem Gebiet in China gereist sind, in dem COVID-19 gemeldet wurde, oder wenn Sie in engem Kontakt mit jemandem standen, der aus China angereist ist und Atembeschwerden hat.

 

Warum? Wenn Sie Fieber, Husten und Atembeschwerden haben, ist es wichtig, sofort einen Arzt aufzusuchen, da dies auf eine Atemwegsinfektion oder eine andere schwerwiegende Erkrankung zurückzuführen sein kann. Atemwegsbeschwerden mit Fieber können verschiedene Ursachen haben. Abhängig von Ihrer persönlichen Reisehistorie und Ihrem gesundheitlichen Zustand kann COVID-19 eine davon sein.

 

 

 

Wenn Sie leichte Atemwegsbeschwerden haben und davor nicht in China waren

 

Wenn Sie leichte Atemwegsbeschwerden haben und keine Reise nach oder innerhalb Chinas hinter sich haben, legen Sie größten Wert auf ausreichend Atem- und Händehygiene und bleiben Sie zu Hause, bis Sie sich erholt haben.

 

 

 

Hygienemaßnahmen für Besuche auf Märkten für lebende Tiere oder Tierprodukte

 

Achten Sie nach dem Berühren von Tieren und tierischen Produkten auf regelmäßiges Händewaschen mit Seife und Trinkwasser. Vermeiden Sie es, Augen, Nase oder Mund mit den Händen zu berühren und vermeiden Sie den Kontakt mit kranken Tieren oder verdorbenen tierischen Produkten. Vermeiden Sie strikt den Kontakt mit anderen Tieren auf dem Markt (z. B. streunenden Katzen und Hunden, Nagetieren, Vögeln, Fledermäusen). Vermeiden Sie den Kontakt mit potenziell kontaminierten tierischen Abfällen oder Flüssigkeiten auf dem Boden oder den Strukturen von Geschäften und Markteinrichtungen.

 

 

 

Vermeiden Sie den Verzehr von rohen oder ungekochten tierischen Produkten

 

Gehen Sie vorsichtig mit rohem Fleisch, Milch oder tierischen Organen um, um eine Kreuzkontamination mit ungekochten Lebensmitteln gemäß den Richtlinien zur Lebensmittelsicherheit zu vermeiden.

 

 

 

Weitere Praxistipps

 

Wir raten zu sinnvollem Umgang mit dem Coronavirus. Das heißt, dass Sie nur vernünftige Maßnahmen setzen sollten, um eine Ansteckung oder den engen Kontakt mit anderen Menschen so weit wie möglich zu vermeiden. Wir raten zu Maßnahmen, die Sie bereits im Umgang mit normalen Grippepatientinnen und -patienten anwenden würden.

 

 

 

Weitere Informationen finden Sie auf www.who.org sowie bei Ihrer lokalen oder nationalen Gesundheitsbehörden. Updates zur aktuellen Situation bei Veranstaltungen und Messen von Reed Exhibitions finden Sie auf www.reedexhibitions.com/coronavirusupdate.